Development Diary - "cloudMAX" - Teil 4 - Mitten drin müssen auch mal ein paar Bugs dran glauben

Mehr Zeit am Tag wäre doch was Schönes. Dann wären wir vielleicht bereits an dem Punkt, an dem wir unsere Cloud-Lösung als fertiges Produkt präsentieren könnten. Aber so ist es nun mal.

Trotzdem muss man weiterhin sagen: Es wird. Aufgrund der vielen Änderungen, die im Gegensatz zur alten Entwicklungsversion implementiert wurden, haben sich natürlich ein paar kleine Bugs eingeschlichen.

Und genau dort liegt gerade der Fokus: Die Entwickler sind gerade dabei die Käferchen artgerecht zu entfernen. Und ich kann garantieren, dass dabei keine Tierchen oder Ähnliches in Gefahr gebracht wurden.

Ok. Gut, was gibt es dann noch groß zu erzählen?

Ich dachte mir wir reden einfach wie in den vorigen Dev Diaries über zwei weitere Features die in der Release-Version dann drin sein werden.

Disclaimer: Da es sich hier um eine Software in Entwicklung handelt, können sich Features und Design natürlich noch ändern!

Typ-Selektor

Vorweg: Da in unserer Software Datensätze einer gewissen Hierarchie folgen, möchte ich darauf nochmal kurz eingehen und nutze dafür die englischen Begriffe.

Die Hierarchie sieht wie folgt aus: Organization -> Property -> Function Rooms -> Displays

Relevant für dieses Feature sind einmal die Properties und die Function Rooms

Properties sind die höchste Organisationseinheit die sie selbst erstellen können. Dabei können Sie beliebig viele Properties erstellen. Diese dienen übrigens auch als globaler Filter, welcher im letzten Dev Diary bereits thematisiert wurde: https://netmax.de/blog/cloudmax-diary-part-3.

Sobald nun eine Property erstellt wurde, können Sie dieser ihre Räume - hier Functions Rooms genannt - zuordnen.

Und damit kommen wir nun zu dem Typ-Selektor. Für diese beiden Einheiten gibt es jeweils ein Feld für das Sie Typen definieren können. An sich können Sie da eintragen, was sie wollen: Bei einem Raum z.B. dass das eine Lobby ist.

Was aber tun wenn Sie mehrere Lobbys haben? Oder vielleicht besser mehrere Konferenzräume und wollen diese konsistent mit dem gleichen Typ benennen? Da kommt der Typ-Selektor ins Spiel: Wenn Sie bereits wissen, dass sie einen gewissen Raumtyp öfter haben, dann können Sie mit dem Add-Button neben dem eigentlichen Feld diesen Typ dauerhaft speichern und dann per Dropdown für spätere Datensätze auswählen!

Typ-Selektor bei geöffneter Property
Typ-Selektor bei geöffneter Property

Und falls Sie einen Typ nicht mehr benötigen, können Sie diesen auch löschen. Keine Sorge, die Datensätze die den selben Wert wie der gelöschte Typ haben, behalten diesen - aber dann nur noch als frei eingetragener und nicht gespeicherter Typ.

Das ist übrigens das selbe Verhalten bei den Properties - die beiden Typ-Arten sind aber strikt getrennt voneinander.

Event-Wiederholung

Kennen Sie das auch? Sie wollen einen identischen Termin mehrfach eintragen und Sie denken nur: "Oh Buddha, ich muss das jetzt für jeden Montag, Dienstag und Mittwoch der nächsten 6 Wochen einzeln eintragen?"

Nein, das müssen Sie nicht. Im bereits verlinkten dritten Dev Diary war zum einen von der Kopier-Funktion die Rede mit der ein gleicher Datensatz dupliziert und verändert werden kann, für Events aber haben wir uns gedacht: "Das reicht noch nicht!".

Daher lässt sich über die Repeat-Funktion ein Event bis zu einem Enddatum wiederholen und das in jeglicher Wochentagskombination. Dabei werden die Events aber in der derzeitigen Planung nicht verknüpft. Das heißt jedes dadurch erstellte Event steht danach für Sich allein und kann angepasst werden. Auf lange Sicht ist geplant, dass man sich entscheiden kann eine Serie oder ein einzelnes Event zu editieren - so wie es in anderen dedizierten Kalender-System der Fall ist.

Event-Wiederholung beim Erstellen eines Events
Event-Wiederholung beim Erstellen eines Events

Abschließendes

Ja, das wars dann auch wieder mit dem Entwicklungstagebuch für diesen Monat!

Nächste Woche wird es auch wieder einen Blog-Eintrag geben und zwar zur Zukunft dieser Website! Wie sie vielleicht bemerkt haben, ist die Hardware-Sektion ja etwas knapp gehalten und auch die Knowledgebase ist noch ausbaufähig! Aber mehr dazu nächste Woche!

Vielen Dank fürs Reinschauen!

Bis dahin, man liest sich!