Content - Part 3 - Freier Content im Netz - Subjektiv beste Quellen

Fangen wir doch direkt mit einer kleinen Anmerkung an: Die ganze Bewertung der "besten" Quellen ist rein subjektiv. Im Verlauf des Artikels werde ich auch einige Blogeinträge von anderen Seiten zu dem Thema verlinken, da diese auch tolle Hinweise auf weitere Seiten für freien Content.

Was ist eigentlich freier Content?

Freie Inhalte - auch Stock Content - genannt sind im Großen und Ganzen Fotos, Videos, Grafiken, etc. welche man mehr oder weniger frei nutzen kann.

Dabei ist es natürlich wichtig, dass man aufpasst unter welche Art von Lizenz der jeweilige Inhalt fällt.

Lizenz?

Die Nutzung von Inhalten im Netz fallen oft unter sogenannte Lizenzen. Diese bestimmen in welcher Art und mit welchen Einschränkungen der jeweilige Inhalt genutzt werden kann. Dabei kann festgelegt werden, inwiefern man was mit dem Content machen darf und ob der originale Ersteller des Inhalts mit erwähnt werden muss.

Diese Information ist meistens prominent beim jeweiligen Inhalt mit angegeben. Als Beispiel kann es sein, dass ein Grafiker einem zwar erlaubt mit dem Inhalt alles zu machen, aber dafür gerne als Ersteller des Inhalts benannt werden möchte - sollte man den Inhalt öffentlich nutzen.

Andere wiederum verzichten auf jegliche Einschränkungen, wiederum andere erlauben nicht die Distribution des Inhaltes.

Eine der bekanntesten Lizenzen ist die sogenannte Creative Commons Lizenz. Dabei ist die Idee der Creative Commons Foundation simpel:

Eine leicht verständliche Lizenzgebung für Ersteller und Nutzer zugleich zu schaffen.

Für mehr Informationen empfehle ich einfach die Website der Creative Commons zu besuchen: https://creativecommons.org/

Da diese Lizenzen oft unterschiedlich ausfallen können, sollte man sich vor dem Download oder der Nutzung des Inhalts vergewissern, dass man den Inhalt auch auf die Weise nutzen darf, wie man es vorhat.

Na gut! Legen wir los!

Pixabay

https://pixabay.com/de/

Pixabay ist klasse, ganz einfach. Die Seite wurde mir vor ein paar Jahren von einem befreundeten UX-Designer empfohlen und seitdem nutze ich quasi nur Pixabay wenn es um freie Bild- und Video- Inhalte geht.

Um die Seite vollständig nutzen zu können und um die Inhalte in ihrer Quellauflösung herunterladen zu können, wird ein kostenloser Account vorausgesetzt. Doch aus eigener Erfahrung kann ich Ihnen sagen, dass da weder Spam noch sonst was kommt. Die Idee hinter dem Account wirkt auf mich eher als Maßnahme um den Kollaborationsgedanken antreiben.

Auf Pixabay gibt es noch weitere Inhalte wie Illustrationen, Vektorgrafiken und sogar freie Musik. Dabei ist die Pixabay-Lizenz mit wenigen Einschränkungen verbunden. Man darf die Bilder bearbeiten und ohne Nennung des Authors auf seiner Website nutzen.

Mehr Hinweise zur Lizenz und was ausdrücklich nicht gestattet ist unter: https://pixabay.com/de/service/terms/#license

https://pixabay.com/de/photos/shop-stadt-nacht-neon-werbung-4806610/
https://pixabay.com/de/photos/shop-stadt-nacht-neon-werbung-4806610/

ApeMockups

https://www.apemockups.com/

ApeMockups ist an sich eher eine Suchmaschine als eine eigene Datenbank, da diese auf die jeweiligen Inhalte verlinkt. Aber genau darin liegt die Stärke von ApeMockups.

Man findet hier unterschiedlichste Photoshop-Dateien um ein Produkt-Mockup davon erzeugen zu können. Von Smartphones über Bilderrahmen, Werbeanzeigen über Visitenkarten, Bücher, etc. kann hier jeglicher Inhalt auf das jeweilige Medium draufgepappt werden. Insbesonderev praktisch wenn Sie überprüfen wollen wie ihr Digital Signage-Design auf dem jeweiligen Endgerät ausssehen könnte.

Zur Lizenz kann man sagen, dass hier der Author bei Veröffentlichung des Inhalts benannt werden muss, man die Arbeiten aber bearbeiten darf und die Lizenz allgemein auch frei ist.

Auch hier wieder der Link zur Lizenzseite: https://www.apemockups.com/licensing/

Als Anmerkung zur Lizenz sollte aber erwähnt sein: Da ApeMockups auf andere Seiten verlinkt sollten Sie hier besonders vorsichtig sein, da sich die Lizenz auf der jeweiligen Seite von der eigentlichen Lizenz unterscheiden könnte.

https://mrmockup.com/facade-psd-mockup/ über ApeMockups gefunden
https://mrmockup.com/facade-psd-mockup/ über ApeMockups gefunden

Kurzer Exkurs: Was sind Mockups?

Ein Mockup - auf Deutsch Vorführmodell - ist quasi eine Attrappe eines Produkts zu Vorführungszwecken. Gerade wenn es um Design von virtuellen oder realen Produkten geht, wird erstmal diese Attrappe genutzt um das Design präsentieren zu können, ohne dass das Produkt selbst entwickelt wurde oder funktionsfähig ist.

Apropos Mockups! Da habe ich noch eine weitere - ganz spezielle - Empfehlung.

ANTHONY BOYD GRAPHICS

https://www.anthonyboyd.graphics/

Anthony Boyd ist ein 3D-Künstler aus Virginia auf welchen ich ganz zufällig bei meiner Suche nach guten Mockups gekommen bin. Die meisten seiner Mockups sind umsonst oder für einen kleinen Obulos zu bekommen.

Anthonys Qualität ist - insbesondere dafür dass das Meiste frei verfügbar ist - überragend. Wir nutzen zwei seiner Mockups auf unserer cloudMAX-Produktseite und ich denke nicht, dass es nur bei diesen beiden Mockups von Ihm bleibt.

Seine Lizenzbedingungen sind ebenfalls fast schon beeindruckend zuvorkommend für freie Inhalte von dieser Qualität. Man darf seine Ressourcen kommerziell nutzen und seinen Bedürfnissen anpassen und muss Ihn dafür nicht mal nennen.

Für weitere Informationen zu seinen Lizenzbedingungen: https://www.anthonyboyd.graphics/license

https://www.anthonyboyd.graphics/mockups/tv-mockup-2/ mit einem Pixabay-Bild kombiniert. Sneaky!
https://www.anthonyboyd.graphics/mockups/tv-mockup-2/ mit einem Pixabay-Bild kombiniert. Sneaky!

Wir wollen noch mehr Kram!

Nun, von mir war es das erstmal mit direkten Empfehlungen, aber ich möchte hier noch einige Blog-Einträge verlinken, welche ebenfalls das selbe Thema behandeln und Ihnen weitere Inspiration für Websiten liefern können:

Abschluss

Ja, das wars dann sogar für die Content-Reihe hier im Blog. Wenn Sie alle drei Einträge verschlungen haben, dann sollten Sie super in der Lage sein ein nettes Digital-Signage-Konzept mit schönen Inhalten auf die Beine stellen zu können.

Oder wenn Sie gar nicht für Signage hier sind dann eben schöne Webinhalte oder wofür auch immer sie die Inhalte nutzen. Auch schön, wenn wir damit helfen konnten. =)

Das Thema der nächsten Woche wird zwar eigenständig sein - ist aber irgendwie hiermit verwandt:

Digital Signage kreativ nutzen

In dem Beitrag wird dann auf interessante und kreative Ansätze für ihre Beschilderung eingegangen und wie sie ihre Kunden auch etwas fernab der Norm überraschen können.

Und auch hier heißt es wieder: Wenn Sie mir was mitteilen wollen oder Anregungen, Fragen oder sonst was haben, dann schreiben Sie mir auch gern persönlich unter fcoenen@netmax.de

Vielen Dank fürs Reinschauen!

Bis dahin, man liest sich!