Mockups - genial oder unnötig?

Willkommen beim reißerischsten Titel der Woche. Ok, vielleicht nicht ganz so schlimm. Und falls Sie gar nicht so wirklich verstehen, was gerade abgeht, dann keine Sorge, das Wichtige folgt nun!

Was ist eigentlich ein Mockup und wozu braucht man sowas?

Um unseren dritten Blog-Eintrag aus der Content-Reihe (https://www.netmax.de/blog/content-part3-free-content-sources) zu zitieren:

"Ein Mockup - auf Deutsch Vorführmodell - ist quasi eine Attrappe eines Produkts zu Vorführungszwecken. Gerade wenn es um Design von virtuellen oder realen Produkten geht, wird erstmal diese Attrappe genutzt um das Design präsentieren zu können, ohne dass das Produkt selbst entwickelt wurde oder funktionsfähig ist."

Die Gründe ein Mockup zu erstellen sind natürlich je nach Anwendungsfall unterschiedlich, aber meist geht es darum ein Mittel zur Präsentation, Diskussion und Erklärung zu erstellen durch welches dann ein Endprodukt den Vorstellungen aller Beteiligten entsprechend entstehen kann.

Nehmen wir zum Beispiel eine Software: Durch Mockups kann man - je nach genutztem Tool natürlich - einen Design-Prototypen erstellen ohne auch nur eine Code-Zeile geschrieben zu haben. Dadurch kann bereits vor dem Start der eigentlichen Programmierarbeit das Design und auch die Funktionen besprochen werden, wodurch dann klare Ziele gesetzt werden können. Des Weiteren wird durch ein Mockup auch sichergestellt, dass alle am selben Strang ziehen und alle den selben Design-Prinzipien folgen können.

Natürlich können solche Dinge auch ohne Mockups festgelegt werden, aber eine visuelle Repräsentation hilft ungemein dabei seine Ideen mitzuteilen und um eben darüber zu diskutieren.

Mockups lassen sich meist dazu auch noch leichter abändern, als wenn im Code des eigentlichen Programmes Änderungen eingepflegt werden müssen. Aber auch hier kommt es auf den Anwendungsfall an.

Tools

Da ich selbst an sich nur mit Adobe XD arbeite, kann ich keine echte Empfehlung für andere Tools aussprechen, aber andere Nutzer können das! Hier ein paar Links zu weiteren Ressourcen:

Was spricht nun für und was spricht gegen Mockups?

Ja, klingt doch eigentlich nach einer astreinen Idee, oder?

Pro

Einige Punkte die für Mockups sprechen wurden ja bereits in der Erklärung erwähnt. Zum einen die Möglichkeit vor Erstellung des eigentlichen Produktes bereits einen Design-Prototypen zur Ansicht und Präsentation zu haben und zum anderen die code-freie bzw. oft einfache Erstellung des Ganzen.

Außerdem sind Mockups auch ein tolles Werkzeug um einem Kunden eine Design-Idee verkaufen oder präsentieren zu können. Denn man möchte sicherlich nicht ein bereits fertiges Produkt produzieren, welches am Ende dann doch nicht abgenommen wird. Denn am Ende geht es auch hier um die Kosten- und Nutzenrechnung und genau da können Mockups - richtig eingesetzt - ein effizientes Tool sein.

Contra

Wo wir aber grad bei Kosten und Nutzen sind, was spricht dann eigentlich gegen Mockups? Genau das. Sie sind trotzdem nicht umsonst.

Es kostet Zeit und damit Aufwand. Ein Mitarbeiter muss sich die Zeit nehmen und das Mockup erstellen. Und wie erwähnt: Bei aufwendigen Projekten lohnt sich dieser Aufwand meistens. Das was dadurch an Zeit und unnötige Arbeit eingespart werden kann ist immens.

Doch wenn wir nun von einfacheren Projekten wie eine Firmenwebsite oder eine sehr simple App sprechen. Lohnt sich da ein Mockup? Ist es bei simplen Anwendungsfällen sinnvoll ein Mockup zu nutzen? Diese Frage lässt sich natürlich nicht so einfach beantworten.

Am Ende ist es eine absolute Einzelfallentscheidung.

Fazit

Nun, um zurück auf den reißerischen Titel zu kommen: Genial oder unnötig? Auf jeden Fall sind Mockups alles andere als unnötig und auch wir konnten durch Mockups einige Kommunikationsprozesse beschleunigen und verbessern.

Gerade wenn es um die Präsentation und Kommunikation geht, gibt es kaum ein besseres Mittel als das Mockup. Daher würde ich einfach mal behaupten.

Ja! Mockups sind genial!

Und damit verabschiede ich mich auch wieder in die arbeitsreiche Woche! Ich hoffe dieser kleine Ausflug hat Ihnen gefallen.

Bei Fragen wie immer: fcoenen@netmax.de steht Ihnen stets offen!

Vielen Dank fürs Reinschauen!

Bis dahin, man liest sich!